TV-Osberghausen
Wir in Osberghausen bewegen was

Ausflug der Prellballer am 19.07.2014

Auch im Jahr 2014 stand der Ausflug unter dem Motto " alte Zeiten neu entdeckt "

Um 9.15 Uhr treffen bei Peter Vierbaum, mit dem 27 Jahre alten, aber in einem sehr guten Zustand befindlichen VIP Konferenzmobil der Fa. Gerhard Wirths Waldbröl ging es in den Westerwald.

Das Konferenzmobil ausgestattet mit allem erdenklichen Luxus incl. Badezimmer mit Badewanne, sechs Schlafplätzen sowie Sitzgruppen in U-Form usw.

Erster Höhepunkt bereits auf der Anreise nach Hachenburg ein Frühstück in freier Natur mit bester Aussicht über die Höhen des Westerwald.

Ankunft in Hachenburg gegen 12.30 Uhr, Mittagessen im Hotel Krone direkt am Marktplatz mit dem historischen Löwenbrunnen.

Hachenburg eine Stadt mit vielen wunderbar restaurierten Fachwerkhäusern, Kirchen und dem hoch über der Stadt gelegen Schloß.

Eine Stadtführung unter sehr guter fachlicher Führung rundet das Programm in Hachenburg ab.

16.00 Uhr dann Weiterfahrt zur Grube Bindeweide in der Nähe von Gebhardshain. Bindeweide ist eine von über 180 Erzgruben im Westerwald. Die Wartezeit bis zur Einfahrt in die Grube überbrückte Gerhard Wirths mit dem Schifferklavier.

Um 17.00 Uhr dann Einfahrt mit einem Steiger der sein Handwerk auch noch mit 75 Jahren liebt wie am ersten Tag. Die Grube Bindeweide ist ein Erlebnis der besonderen Art und zeigt den Besuchern den Abbau von Erz in der guten alten Zeit. Nach fast 2 Stunden unter der Erde bei permanent 10 Grad wieder Tageslicht und einem Temperatursprung von 20 Grad.

Rückfahrt um 19.15 Uhr über Wissen nach Osberghausen. In Osberghausen wurden wir dann in der Turnhallengaststätte erwartet und bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen wurde noch viel aus erzählt, wobei Geschichten und auch Wahres aus Osberghausen nicht zu kurz kamen.

Danke an Gerhard Wirths für die sichere Fahrt, die Unterhaltung mit dem Schifferklavier, die Bewirtung und die kühlen Getränke.

Danke an Matthias Marsch und Peter Vierbaum nebst Frauen für die Organisation.


Wir in Osberghausen bewegen was ...